Bayerischer Forschungsverbund FitForAge

Zukunftsorientierte Produkte und Dienstleistungen
für die demographischen Herausforderungen




Die Entwicklungen im Themenfeld »Fit4Life« sollen es Menschen mit Hilfe altersgerechter technischer Systeme ermöglichen, länger ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu führen.

Informationstechnologien, die bisher zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in Kliniken eingesetzt wurden, werden dazu verwendet, im häuslichen Umfeld die Wohnsituation älterer Menschen zu verbessern. Alle Entwicklungen sollen so realisiert werden, dass sie ältere Menschen akzeptieren und nutzen.

Im Themenfeld Fit4Life werden vier Teilprojekte realisiert:

Das Intelligente seniorenangepasste Haus (ISA-Haus)
Im Rahmen des Projekts wird ein modernes Spracherkennungssystem entwickelt, das eine natürliche Interaktion des Menschen mit dem integrierten Haus ermöglicht. Das System ist intuitive zu bedienen, weil es frei gesprochene Äußerungen erkennen und interpretieren kann. Das System arbeitet autonom und unsichtbar, so dass eine weitreichende Akzeptanz gewährleistet werden kann.

informARTik
Im Rahmen des Projekts wird eine Verbindung zwischen Technik, Kunst und Informatik hergestellt: Kunstwerke ermöglichen einerseits den Zugang zur modernen Kommunikationstechnik und können anderseits zur Übertragung klinisch relevanter Informationen genutzt werden.

Intelligente Inhouse-Infrastruktur und –dienste
Im Rahmen des Projekts sollen über eine zentrale Steuerung moderne Technologien zur Messung und Auswertung von Vitalparametern in den täglichen Ablauf integriert werden. Durch die Erfassung von Daten, die eine Aktivitäts- und Bewegungsanalyse ermöglichen, sollen Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand des Bewohners gezogen werden können.

Intelligente integrierte Technologien und Dienstleistungen für eine selbständige Lebensführung im Alter
Im Rahmen des Projekts werden innovative Dienstleistungen im Haus entwickelt, die den Menschen automatisch unterstützen sollen. Für die unauffällige und integrierte Anwendung kommen zum einen Sensoren und zu anderen Systemkomponenten wie z. B. RFID-Technologie, Sensornetzwerke und Lokalisierungssysteme zum Einsatz.

Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Forschungsverbünde
FitForAge wird gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung